Das bin ich...



Damit ihr wisst, wer hier für euch schreibt, eine kurze Vorstellung von mir.

Ich bin Christina, bin 1988 geboren und komme aus dem hohen Norden. Ich lebe seit September 2007 in Kiel und habe hier auch Rechtswissenschaften studiert.

Nähen habe ich bereits als Kind so ein bisschen von meiner Mama auf ihrer "Husqvarna Optima 190 Selectronic" gelernt. Als Jugendliche machte ich einen Nähkurs bei Maria von MarLen Atelier, die heute erfolgreich u.a. den Clip.Ho Kindergürtel herstellt und vertreibt. Dann war mit Nähen lange Zeit gar nichts... ...bis ich im Winter 2012/2013 Bedarf hatte, uns einen Vorhang für die Wohnungstür zu nähen. Ich lieh mir dafür die Maschine meiner Mutter. Dann sah ich bei einer Stall-Kollegin eine ganz tolle aufgemotzte Nierendecke fürs Pferd zum Ausreiten, mit der sie keine kalten Beine mehr bekam. Auch so eine nähte ich mir dann und lieh mir dafür wieder die Maschine meiner Mutter. Die war inzwischen schon etwas genervt, dass ich mir andauernd ihre Maschine lieh.
Ende April 2013 war es dann soweit. Ich äußerte bei meinen Eltern, dass ich mir "zu Weihnachten" eine eigene Nähmaschine wünschen würde. Meine Mutter fragte, ob ich mich denn schon mal schlau gemacht hätte, was es so gäbe. Klar hatte ich. Ob ich die Maschine/n denn schon mal im Geschäft angeschaut und ausprobiert hätte. Nein, hatte ich nicht. Aber das ließ ich mir nicht zweimal sagen. Ein paar Tage später marschierte ich ins Nähmaschinen Fachgeschäft "Nähmaschinen im Centrum" und fragte nach zwei Maschinen, die ich mir bereits online ausgeguckt hatte. Vorgabe meiner Mutter war, ich sollte auf jeden Fall nach einer Husqvarna gucken. Das Fachgeschäft hatte nur eines der beiden Modelle da, die ich mir ansehen wollte. So sah ich mir also die "Husqvarna Opal 670" an. Ich war begeistert, was die alles konnte (ich kannte mich ja mit Maschinen nicht aus). So rief ich meine Mutter an und berichtete, dass ich mir eine Maschine angesehen hätte und diese auch ganz toll sei und sagte ihr den Preis. Ihre Antwort: "Alles klar. Kauf sie dir. Ich überweise das Geld." :) :) :)
So hatte ich also Anfang Mai 2013 meine erste eigene Nähmaschine, mit der alles begann...

Relativ schnell merkte ich, dass andere meine bei Facebook gezeigten Sachen toll fanden und meldete schon Anfang Juni 2013 Gewerbe an und eröffnete meinen Dawandashop SelfmadeByChrisS.
Ich lernte durch viel Austausch mit anderen Näherinnen, aber auch durch viele tolle Anleitungen im Internet und entwickelte mich stets weiter. Im Januar 2014 kam dann meine erste Stickmaschine, die "Janome MC 350 E" als Gebrauchtmaschine, dazu. Es folgte die Anschaffung der Stickdoftware "Embird Basic". Ab Ende 2014 durfte ich dann sogar als eine von 20 Supertester(inne)n verschiedene Näh- und Stickmaschinen für den "Nähpark Diermeier" testen - eine wahnsinns Erfahrung! (Dazu mehr in der entsprechenden Blog-Kategorie Nähmaschinentests.)
Nachdem die Abschlussklausuren fürs Studium im Juli 2015 geschrieben waren, fing ich dann für den Übergang ab August 2015 als Aushilfe im "Fadenwerk", einem Geschäft für Nähmaschinen, Stoffe und Zubehör, an und habe dort bis Ende Januar 2016 gearbeitet, bevor ich ins Referendariat gestartet bin.

Meine aktuellen Maschinen sind die "Pfaff Performance 5.0", die "Husqvarna Ruby Royale" und die "Bernina 1150 MDA". Außerdem besitze ich einen Plotter "Silhouette Cameo 3" sowie eine Transferpresse "Hobby Squeezy".
Fotografieren tu ich mit der Canon EOS 450D oder dem Handy.

1 Kommentar:

Ich freue mich sehr über eure Kommentare! :)